Banner_advent-e_2018_120x300px

Grußwort des Landesbischofs

 Das Projekt „Hallo Luther“, das 2003 im Kirchenkreis Hameln-Pyrmont ins Leben gerufen wurde, hat viele Gemeinden begeistert und zu eigenen Ideen angeregt. Im September 2005 wurde das erste Studien- und Ideenheft „Hallo Luther“ in einer Auflage von 10.000 Exemplaren herausgegeben und ist heute vergriffen.

Ideen, Aktionen, Gottesdienste und Unterrichtsentwürfe haben sich weiterentwickelt und wurden mit vielen Anregungen ergänzt. Darüber freue ich mich sehr, denn es zeigt, wie wichtig unserer Kirche das Reformationsfest ist und wie kreativ und ideenreich es gefeiert wird.

Grund genug, eine Neuauflage von „Hallo Luther“ herauszubringen. Auf dieser Webseite finden sich alte und neue Aktionen und Entwürfe zum Nachmachen oder zur Anregung.

Die Reformation ist ein Teil unserer Kultur. Für uns als evangelische Christinnen und Christen ist es schön, wenn wir gerade im Blick auf das 500-jährige Reformationsjubiläum 2017 diesen Tag begehen, der uns von der Freiheit des christlichen Glaubens zu gesellschaftlicher Verantwortung führt. Doch "Hallo-Luther" soll auch die Schattenseiten der Reformationsgeschichte nicht verschweigen. So finden Sie unter "Informationen" zum Beispiel einen Artikel von Prof. Dr. Ursula Rudnik zum Thema „Luther und die Juden“.

Mein Dank gilt allen Gemeinden und Menschen, die Projekte im Rahmen der „Hallo Luther“-Aktion entwickelt und durchgeführt haben und ihr Material als Vorlage zur Verfügung gestellt haben.

„Die Freude ist der Doktorhut des Glaubens“, so sagt es ein Wort, das Martin Luther zugeschrieben wird. Ich wünsche Ihnen bei der Gestaltung des Reformationstages mit neuen und alten Hallo-Luther Projekten viel Freude, Kreativität und Gottes Segen.

Herzlichst,

Ihr

Landesbischof Ralf Meister

 
Bild: LVH /Jens Schulze